Auto fängt mit Ahh an……

…..und hört mit Ohh auf. Meine Kutsche musste mal wieder frisches Blut (Öl) haben und mal gesundheitlich durchgescheckt werden.  So dachte ich mir, das ich mal zu einem Fachmann gehe – in eine Vertragswerkstatt von Peugeot.  Auf die Frage des Meisters aller Klassen, was denn noch so gemacht werden sollte, antwortete ich mit „eine ganz normale Inspektion mit Ölwechsel und das, was wirklich sicherheitsrelevant ist.  Ausserdem spinnt die Zentralverriegelung manchmal. ….“ Soweit so gut.

Ich  hole meine Kutsche ab und bekomme gleich folgenden Spruch vor den Kopf geknallt „das Auto ist total kaputt“. Wie büdde? Dann zählt der Meister aller Klassen auf, das dies und jenes erneuert werden muss, hier leckt was und dort klemmt es, usw.  Mein Kinn fällt vor Schreck auf die Brust…..  Die Zentralverriegelung ist jedoch top in Ordnung. Wenigstens etwas Gutes!

Danach fahre ich mit meinem doch so kaputten Auto zu einem Freund, der eine Werkstatt hat und mir die neue Kupplung vor einiger Zeit eingebaut hat.  Er prüft alle Punkte meines doch so kaputten Autos nach. Sein Fazit: alles o.k. – da wollte wohl jemand bei einem dummen Autofahrer ordentlich Geld absahnen…… Mein Auto steht noch auf der Bühne, der Zündschlüssel steckt im Lenkradschloss, die Zündung ist an……*klick* macht es plötzlich.  Auto von der Bühne runter und siehe da, alle Türen sind verriegelt. Wie kann das sein, wo doch die Zentralverriegelung top ist?

Gottseidank hatte ich die Scheibe auf der Fahrerseite etwas geöffnet, so das wir mit einer langen Eisenstange den Auslöser für die Zentralverriegelung am Armaturenbrett betätigen konnten.

Nach dieser Aktion hat der Meister aller Klassen von Peugeot erstmal einen gehörigen Einlauf bekommen. Sicherheitshalber habe ich den Meister noch gefragt, ob wirklich neues Öl reingekommen ist oder ob man Altöl verwendet hat…..    Diese Werkstatt werde ich nicht wieder besuchen…….

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *