Allein sein

Irgendwie geht mir inzwischen dieses „allein sein“ gewaltig auf den Keks. Anfangs war es noch eine tolle Vorstellung mit viel Kopfkino, inzwischen hat sich jedoch alles gewandelt. Na gut, ich habe meine Wohnung, meinen Job, meine Mobilität, aber irgendwie fehlt da was. Kuscheldefizit!!

Ich kann aufstehen, kochen, essen und schlafen gehen wann und wie ich will. Niemand stört meine Selbstgespräche und niemand nörgelt an mir herum. Obwohl….. mein Hund hört schon manchmal zu und guckt mich schief an.  Alte Schmusebacke!!

Bisher fand ich es herrlich an den Wochenende mit Bekannten und guten Freunden dann und wann unterwegs zu sein. Und danach konnte ich mich in meine vier Wände zurückziehen und vor mich hin leben. Einer meiner Freunde sagte mir neulich „ich glaube, Du bist nicht mehr bindungsfähig“.  Solistensolo!!

Ich habe mal versucht über eine Partnerbörse jemanden zu finden – ohne Erfolg. Warum hatte ich keinen Erfolg, frage ich mich. Wahrscheinlich gibt es den/die Partner(in), die ich will gar nicht. Einige sind mir zu jung oder zu alt – vor allem zu alt -, andere sind intolerant oder engstirnig. Dann sind da noch Egoisten, Pessimisten und welche, die mich verbiegen wollen. Nee, ich lasse mich nicht verbiegen, denn ich werde so bleiben wie ich bin. Du darfst!

Vielleicht möchte eine höhere Instanz, das ich solo bleibe. Vielleicht steht irgendwo an einer Ecke oder gedanklich noch nicht fassbar ein Etwas, der – die – das mich will? Ich weiss es nicht, aber würde es gerne wissen.  Irgendwann!!
Gedanken, Ideen, Fantasien zu mir und meinem Umfeld. Dummes Gequatsche aus dem Leben gegriffen und zu Papier gebracht.

4 Gedanken zu „Allein sein“

  1. Ach, irgendwann findet man sich damit ab. Irgendwann ist der Punkt erreicht, da will man niemand mehr. Warte noch ein paar Tage und gerade dann, wenn du das wirklich glaubst, dann kommen sie alle an und wollen dich. Grundsätzlich, wenn man nicht mehr zur Verfügung steht …

  2. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nach der Liebe nicht suchen sollte… Sie hat mich gefunden, als ich es am allerwenigsten erwartet habe. Sei geduldig, sie kommt.

  3. Ich glaube auch für dich gibt es irgendwo DEN richtigen, der zu dir passt. Ich z.B. habe lange so gedacht wie du, doch übers Internet, habe ich meine große Liebe kennen und lieben gerlernt.

    Ich bin zu ihm in seine Stadt gezogen. Inzwischen sind wir glücklich verheiratet und erwarten Nachwuchs 😀

  4. Kuscheln ist toll, aber… geht leider nicht :-( Frag doch Freunde! Es ist traurig, niemanden zum Anlehnen zu haben, aber grade, wenn man jemanden knuddeln will, weil alles doof ist, merkt man, wie toll die Freunde sind :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *